19 | 10 | 2017
Neuigkeiten

Das grüne Museum Preventive conservation und Raumklimawerte – die unendliche Geschichte / Schadenspräventives Depotklima im Bestand, Planung mit nachhaltigen, einfachsten Mitteln

Weiterlesen...
Aktuelles

Gewonnener Wettbewerb mit ah3 Architekten

Sanierung und Erweiterung des Schulzentrums Ebergassing

Weiterlesen...
Stellenangebote

Derzeit sind keine freien Stellen zu vergeben.

Altbausanierung mit Passivhauspraxis / 2004

Strategien zur Marktaufbereitung für die Implementierung von
Passivhauskomponenten in der Althaussanierung

Ein Projektbericht im Rahmen der Programmlinie Impulsprogramm Nachhaltig Wirtschaften (Im Auftrag des Bundesministeriums für Verkehr, Innovation und Technologie)

Inhalt

Zahlreiche passivhaustaugliche Produkte lassen sich sofort in der Althaussanierung einsetzten. Beim
geplanten Fenstertausch kann inzwischen aus 40 zertifizierten Produkten ausgewählt werden. Bei
Erneuerung eines Daches sollten 35-40 cm Dämmstoffstärke und thermisch optimierte Träger
eigentlich selbstverständlich sein. Bei Generalsanierungen lassen sich auch
Wohnraumlüftungsanlagen mit einplanen, die zusätzlich die Schimmel- und Feuchtesanierung
unterstützen können. Es gibt bereits einige Beispiele von erfolgreich betriebenen Anlagen aus der
Praxis der Althaussanierung.


Beabsichtigte Ziele

• Beschleunigung der Implementierung und der Verbreitung von Passivhauskomponenten und -
systemen in die Praxis der Althaussanierung durch Einbeziehung der Akteure aus der
Bauwirtschaft mit Hilfe von Workshops, Fachtagungen und Exkursion.
• Impulse zur Adaptierung von passivhaustauglichen Produkten zur Althaussanierung in Form
von strategischen Empfehlungen und Einbeziehung von Akteuren aus der Wirtschaft für die
Verwertung der Ergebnisse

Die Studie können Sie auf der Homepage von "Haus der Zukunft" herunterladen: LINK