21 | 08 | 2017
Neuigkeiten

Österreichische EnergieagenturDie Käferhaus GmbH. ist Energieauditor.

Weiterlesen...
Aktuelles
Stellenangebote

Derzeit sind keine freien Stellen zu vergeben.

Baustelle Schule, Ein Leitfaden zur ökologisch nachhaltigen Sanierung von Schulen / 2010

Raumlufttechnische Anlagen - Nachhaltige Lüftungskonzepte für Schulen

Klassenlüftung ist ein viel diskutiertes Thema. Es gibt zahlreiche Empfehlungen und Studien über den
Zusammenhang der Luftqualität und den Lernerfolgen von Schülern. Unumstritten ist, dass eine erhöhte
CO2-Konzentration als Gradmesser die Konzentrationsfähigkeit einschränkt, Kopfschmerzen verursacht und
in weiterer Folge den Lernerfolg verringert. (Shaughnessy et al.:“Carbon dioxide concentrations in classrooms
and association with student performance: a preliminary study”)
Angestrebt wird eine maximale CO2-Belastung von 1500ppm im Klassenzimmer. Diese wird in
Klassenräumen, die sich in Neubauten befinden, innerhalb von 15 min erreicht. Im Unterschied zu
Klassenzimmern in Altbauten: Durch die hohen Räume sowie erhöhten Fugenluftwechsel tritt hier die maximal
erwünschte Belastung erst nach 20 min auf. Selbst bei stündlicher Lüftung in den Pausen steigen die
Konzentrationen auf bis zu 3000ppm an. (Christoph Muss: „Erfahrung mit kontrollierter Raumbelüftung an
Schulen“).
Weitaus gravierender stellt sich die Situation dar, wenn aus Gründen der Lärm- oder Schadstoffbelastung das
Lüften über die Fenster während des ganzen Unterrichtstags unterbleibt: CO2-Konzentrationen von 5000-
6000 ppm sind in diesem Fall keine Seltenheit. (vgl. NLGA: „Aufatmen in Schulen – Luftqualität und
Raumklima“)

Das Handbuch kann beim Haus der Zukunft heruntergeladen werden.